In liebevoller Erinnerung …

… an all die Tiere, die einen Teil oder auch ihr ganzes Leben bei und mit mir verbracht haben und viel Freude und Sonne verbreitet haben.

Einige der Tiere haben auch im therapeutischen Bereich in den letzten Jahren mitgewirkt, ihnen einen besonderen Dank, dass sie auch anderen Menschen ihre Zuneigung und Liebe entgegeben gebracht haben.

Stellvertretend für alle Tiere, die ich gehen lassen musste, stehen

meine Colliehündin Kora, die von ihrem 4. bis 12. Lebensjahr bei mir war. Mit ihr sammelte ich die ersten Erfahrungen in der Hundeausbildung. Sie war mein treuer Schatten, hat mit viel Liebe und Geduld den damals kleinen Feger Norea aufgezogen und war in ihren letzten beiden Lebensjahren eine liebevolle Omi und Spielgefährtin für die kleine Sheltie-Hündin Hannah. Kora war der personifizierte Pazifismus, souverän im Umgang mit anderen Hunden und niemals streitsüchtig. Nur große Rüden hat sie an ihren Platz verwiesen, bei kleinen kannte ihre Geduld keine Grenzen. Danke für die schönen Jahre mit Dir!

Hühner musste ich schon etliche gehen lassen und es fällt jedesmal wieder schwer, wenn eine Krankheit oder auch der Besuch eines Raubvogels die Gruppe verkleinert.

Momo und Sweetie, die beiden Zwergkaninnchen sowie noch einige ihrer Gefährten.

Felix, das Schildkrötenmännchen, ist aus dem letzten Winterschlaf leider nicht mehr erwacht. Er war gerade für die Kinder eine faszinierende Persönlichkeit; er wurde ca. 30 Jahre alt.

Ihr bleibt alle in Erinnerung!